Gisoo Kim – Tagebuch: Zwei Welten

2013 – Gestaltung eines Ausstellungskataloges

Titel
Innenseiten
Innenseiten
Innenseiten
Innenseiten
17.08.2010  Doksandong, Gwanghwamun in Seoul
Innenseiten
12.08.2010  Gwanghwamun, Anyangcheongyo in Seoul
Innenseiten – Vita & Ausstellungen
Innenseiten – Impressum
Vorder- & Rückseite

Zu den gezeig­ten Arbei­ten der Küns­ter­lin Gisoo Kim:

Tage­buch – Zwei Wel­ten

Ich habe das Pro­jekt „dia­ry“ begon­nen, als ich mein zwei­mo­na­ti­ges Sti­pen­di­um im Seo­ul Art Space 2010 erhielt. Am Ran­de der Stadt Seo­ul, wo sich ein Indus­trie­ge­biet zur Kul­tur­land­schaft wan­delt, konn­te ich zwei Mona­te lang arbei­ten.
Mit mei­nen Wer­ken führ­te ich eine Art Tage­buch über mei­ne per­sön­li­chen Ein­drü­cke. Ich woll­te genau fest­hal­ten und deut­lich machen, was ich sehe und den­ke.
Fäden ver­bin­den immer zwei all­täg­li­che Foto­gra­fi­en im For­mat 10 x 15 cm.
Es wird eine zwei­te Wirk­lich­keit gestickt.

Gisoo Kim

Zum Kata­log:
Die Gestal­tung greift das The­ma der Ver­bin­dung der „zwei Wel­ten“ mit­tels fei­ner Lini­en und der Anord­nung auf, bleibt aber sehr zurück­hal­tend und klar, um den Arbei­ten von Gisoo Kim Raum zu las­sen.